Turnriege 2023-06-17 Einzelwettkämpfe Zürcher Kantonalturnfest im Wyland

Nach sechs Jahren fand in diesem Jahr endlich wieder das Zürcher Kantonalturnfest statt. Am ersten Wochenende fanden die Einzelwettkämpfe statt. Vom TV Seen waren wortwörtlich einige Einzelkämpfer am Start. Vier Personen starteten an diesem Wochenende und alle in einem anderen Wettkampf, resp. Kategorie.tvs tur bld 2023 06 17 KTF Einzel 1

--> Rangliste ZH KTF 2023

Larissa Gosch bestritt am Samstag den Turnwettkampf. Dieser begann bereits um 8.00 Uhr mit den Geräten. Mit einem durchzogenen Wettkampf erreichte Sie dennoch ein Total 23.21. Vor allem mit der Sprungnote von 8.50 war sie sehr zufrieden.

Ebenfalls am Samstag war Lukas Siegrist im Leichtathletik 10-Kampf im Einsatz. Nach seiner langen Verletzungszeit war es sein erster Wettkampf an einem Turnfest. Am ersten Tag standen die Disziplinen 100m, Weitsprung, Kugelstossen, Hochsprung und 400m auf dem Programm. Mit dem Resultat des 100m-Lauf war Lukas sehr zufrieden. Ab dem Weitsprung quälte ihn seine Achillessehne. Jede folgende Disziplin wurde immer mehr zum Kampf. In Anbetracht seiner langen Verletzungszeit und dafür, dass er vor einem Jahr nicht wusste, ob er jemals wieder einen 10-Kampf bestreiten konnte, waren die Resultate des ersten Tages ganz okay. Natürlich war es für Sigi auch hart, da er bei weitem nicht an die Resultate vor der Verletzung herankam. Trotzdem wir sind stolz auf dich!!

Am Sonntag bestritt Lucien Clemencon (U20) und Laurin Hollenstein (U18) den LA 5-Kampf. Beide starteten mit dem 100m-Lauf. Laurin lieferte sich mit einem Mitstreiter ein Kopf- an Kopf-Rennen. Dieser spornte ihn zu einer neuen Bestleistung an. Mit 12.6sek. startete Lucien ebenfalls gut in den Wettkampf. Auch am Weitsprung sprang Laurin mit 5.59m so weit wie noch nie und Lucien sprang mit 6.15m am weitesten in seiner Kategorie. Ein erfolgreicher Start in den Wettkampf der beiden Seemer. Als nächstes stand Kugelstossen auf dem Programm. Dies ist sicherlich nicht die beste Disziplin unserer 5-Kämpfer. Mit 10.81m – ebenfalls einer neuen Bestleistung konnte Laurin aber mehr als zufrieden sein. Lucien war mit 8.98m nicht ganz zufrieden. Am Hochsprung konnte dieser jedoch mit der übersprungenen Höhe von 1.70m auftrumpfen. Leider war dann aber der 1000m-Lauf eher ein Kampf. Laurin war richtig beflügelt von seinen bisher sehr guten Leistungen. So übersprang er im Hochsprung 1.60m und lieferte auch einen genialen 1000m ab. Schön konstant konnte er die ersten 800m laufen und dann einem phänomenalen Schlussspurt anziehen. Diese Resultate liessen sogar auf ein Podestplatz hoffen. Leider reichte es nicht ganz. Wir sind aber sehr stolz auf den 5. Platz von Laurin im LA 5-Kampf U18 und den 26. Platz von Lucien im 5-Kampf U20.

Lukas Siegrist begann den zweiten Wettkampftag in Andelfingen mit 110m Hürden, Diskus und Stabhochsprung. Die letzten beiden Disziplinen – der Speerwurf und der abschliessende 1500m-Lauf – absolvierten die 10-Kämpfer wieder in Dägerlen. Leider quälten ihn die Schmerzen von Vortag zu sehr, so dass es schon bald nicht mehr ums Resultat ging. Er improvisierte bei jeder Disziplin etwas mehr. Die Freude und das Erlebnis in der Gruppe waren ihm Motivation, den Wettkampf zu beenden, auch wenn er den 1500m-Lauf mehr auf einem statt auf zwei Beinen absolvierte. Sigi hat den Wettkampf auf dem 33 von 41. Teilnehmern beendet. Wir sind stolz auf unsere 10-Kämpfer der Herzen!

tvs tur bld 2023 06 17 KTF Einzel 2Zwar starteten sie nicht unter Seemer Flagge aber mit Silvan Sutter und Marco Blattmann standen zwei weitere Seemer Turner im Einsatz. Zusammen mit ihren Partnerinnen aus Veltheim starteten sie im Wettkampf Leichtathletik Sie+Er. Gestartet wurde mit dem 100m-Lauf, bevor die Zweierteams mit weiten Sprüngen in die Sandgrube versuchten, möglichst viele Punkte zu sammeln. Leider brach beim Weitsprung Silvans Oberschenkelzerrung wieder auf, er musste nun abwägen, wie es weitergehen sollte. Die anschliessenden Disziplinen Speerwurf und Kugelstossen sind für die beiden Seemer Jungs eher exotische Disziplinen, da diese in der Sektion nicht wirklich trainiert werden. Zusammen mit ihren Partnerinnen konnten sie trotzdem gute Resultate erzielen. Beim Hochsprung liess Silvans Verletzung keinen normalen Sprung über die Latte zu. So liess er sich die Latte bei 1.10m auflegen. Marco durfte mit seiner übersprungenen Höhe von 1.45m zufrieden sein. Mit Patricias Weitsprungresultat erreichten die beiden in dieser Disziplin sehr gute 910 Punkte. Zum Abschluss folgte noch die Intervallstafette auf der 400m Bahn. Die Teams müssen total 2000m laufen, wobei wechselnd immer nur ein Läufer auf der Bahn ist. Konkret heisst das, dass der eine Partner 3x 400m läuft und der andere 2x 400m. Beim Laufen in der Bahn dauert es eine gefühlte Ewigkeit, bis die 400m geschafft sind, aber in der Pause wäre man doch froh, der Partner wäre etwas langsamer und die Pause zum Durchatmen wäre etwas länger. Wir wünschen Silvan gute und schnelle Genesung seiner Verletzung.

Melanie Egli

Resultate
Leichtathletik U18 5-Kampf Laurin Hollenstein 3204 5. von 73
Leichtathletik U20 5-Kampf Lucien Clemencon 2842 26. von 54
Leichtathletik Aktive 10-Kampf Lukas Siegrist 3805 33. von 45
Turnwettkampf Aktive Kat. B Larissa Gosch 2321 215. von 255
Leichtathletik Sie+Er Aktive Patrizia Groth (Veltheim)
Marco Blattmann
4071 44. von 62
Leichtathletik Sie+Er Aktive Meret Rüegg (Veltheim)
Silvan Sutter
3894 48. von 62

 

Sorry, this website uses features that your browser doesn’t support. Upgrade to a newer version of Firefox, Chrome, Safari, or Edge and you’ll be all set.