Jugend 2020-09-12 Jugend-Reisli Oberstufe, Atzmännig

Der diesjährige Ausflug unserer Oberstüfler führte nach Atzmännig. Begonnen hat dieser mit einem kurzen Verlaufen ins Tal, aufgrund einer kleinen Ablenkung durch einen tollen, roten Spielzeugbagger. Der war nämlich so geschickt platziert, dass unserem orts-unkundigem Leiterteam die eigentlich zu nehmende Abzweigung entging. Glücklicherweise fiel der Fehler schnell auf und mit wenig klagen wurde kehrt gemacht und nach der richtigen Abzweigung gesucht. Dann ging es plötzlich steil bergauf. Bis zur Mittagspause galt es einige Höhenmeter zu bezwingen. Die aufmunternden Worte „Bald hemmers denn gschafft! Nach dem Ufstiig gahts nur na bergab...“ erwiesen sich als nicht ganz wahr.

Um die Mittagszeit war es dann soweit, der höchste Punkt war erklommen. Gerade noch rechtzeitig konnten wir die Feuerstelle am Tweralpspitz für uns einnehmen, denn schon standen weitere Wandergruppen Schlange. Wir breiteten uns also auf dem Spitz aus und genossen die vernebelte Aussicht auf den Säntis, während man das Feuer entfachte. Zum Mittagessen wurden unter anderem neuartige „Brotwurste“ ausprobiert, jedoch war nie ganz klar wie die zu grillieren sind.

Nach dem Mittagessen und einer kurzen Wanderung zur Bergstation Atzmännig, ging es glücklicherweise mit der Sesselbahn talwärts. Im Tal wartete nämlich der Seilpark auf uns. Trotz Höhenängsten wagte sich die ganze Gruppe auf die Baumwipfel und probierte die verschiedenen Parcours des Parks aus. Ganz spannend und beliebt war die Tarzan-Swing, mit der man aus mehreren Metern Höhe zu Boden schwingt, indem man ins Nichts hinausläuft. Nach guten zwei Stunden herumgeklettere ging es dann noch zur abschliessenden, rasanten Rodelbahnfahrt.

Marco Blattmann