Frauen 1  2019-08-24  Turnfahrt

Am Samstag dem 24. August 2019, bei herrlichem Wetter, traf sich der erste Teil unserer Frauenriege am Bahnhof Seen. Von da ging es nach Winterthur, dort gesellte sich ein weiteres Grüppchen dazu. Weiter reisten wir via Zürich, wo die letzte Person unsere Gruppe komplettierte, nach Chur. Im gleichen Wagon reiste ein anderer Turnverein mit. Da sieht man, dass die Turner eine Familie sind. Einige von uns kannten Turnerinnen des anderen Vereins aus früheren Zeiten.

In Chur angekommen begrüsste uns unsere Reiseleiterin, die uns auf unserem zwei stündigen Stadtrundgang begleitete. Zu Fuss liefen wir vom Bahnhof durch das belebte Zentrum, in die verwinkelten Gassen und hoch bis zur 800-jährigen Kathedrale. Nebenbei erfuhren wir viele interessante Fakten über die älteste Stadt der Schweiz mit über 5000 Jahren Geschichte. Anschliessend an diesen spannenden Rundgang nahmen wir die Gondelbahn nach Brambrüesch. Erstaunlich! Nach einer kurzen Fahrt befindet man sich weit weg vom Stadtzentrum mitten in den Bergen. Bei herrlichem Sonnenschein starteten wir zu unserer zwei stündigen Wanderung. So langsam meldete sich der Hunger, deshalb stoppten wir für unseren Mittagshalt in einem Bergrestaurant. Frisch gestärkt wanderten wir weiter nach Pradaschier oberhalb Churwalden. Am Ziel angekommen machten wir hier unseren wohlverdienten Kaffeehalt.
Leider spielte uns das Wetter einen Streich deshalb mussten wir unsere Sitze auf der Rodelbahn mit denjenigen des Sessellifts tauschen. Also hiess es Regenjacke anziehen und anschliessend talwärts mit der Sesselbahn.

Am Sonntag hatten wir ein Picknick geplant, daher mussten einige noch einkaufen, was ziemlich stressig wurde, da das Postauto schon bald fuhr. Puh geschafft! Nach einer kurzen Postautofahrt nach Valbella haben wir unser Nachtlager fast erreicht. Zu Fuss ging es Richtung Jugendherberge. Wir bezogen unsere Zimmer und machten uns frisch für das Abendessen welches wir uns zuerst ein wenig verdienen mussten. Nach einem kurzen Spaziergang erreichten wir das gemütliche Restaurant Sartons. Nach dem ausgezeichneten Essen welches wir neben viel Gesprächsstoff und lachen genossen, machte sich ein Teil der Gruppe auf den Weg zurück in die Jugendherberge. Der Rest genehmigte sich noch einen «Schlumi» beim Spiel «Hornochsen».

Am Sonntag nach einer mehr oder weniger erholsamen Nacht trafen wir uns zum Frühstück um 08:00 Uhr. Um 09:30 Uhr besammelten wir uns zum Abmarsch. Unsere Wanderung führte von Valbella nach Tgantieni wo wir im gleichnamigen Hotel einen Kaffeehalt einlegten. Dort beobachteten wir die Murmeltiere die uns mit ihren Rufen unterhielten. Weiter ging es bergauf, vorbei an der Alp Fops, zu unserer Grillstelle. Daniela entzündete ein Feuer und wir konnten anschliessend unser Mittagessen bei herrlicher Aussicht geniessen. Mit leichteren Rucksäcken wanderten wir weiter nach Sporz am schönen Guarda Val vorbei Richtung Lenzerheide. Zum Abschluss genossen wir einen Zvieri im Café Senda.

Mit dem Postauto reisten wir zurück nach Chur und dort stiegen wir um in den Zug nach Zürich und weiter nach Winterthur. Unsere Heimfahrt genossen wir beim Relaxen, plaudern oder jassen.
Nach einem herrlichen Wochenende sind wir alle müde aber zufrieden wieder zu Hause angekommen. Herzlichen Dank Daniela für die super Organisation dieser schönen Turnfahrt.

Renate Cavadini & Frieda Bollinger