Turnverein  Seen  
Damenturnverein Seen  2019-06-14  ETF Vereinswettkampf Jugend

Nachdem wir 2007 zum ersten Mal mit unserer Jugend an einem Eidgenössischen Turnfest teilgenommen hatten, entschloss sich das Leiterteam auch in Aarau, wenn auch nur mit der Oberstufe, an den Start zu gehen. Diese hat die letzten zwei Jahren am KTF in Rikon sowie am RTF in Dinhard einen 3-teiligen sowie einen 1-teiligen Wettkampf bestritten und gute Resultate abgeliefert. So wollte das Leiterteam der zusammengelegten Oberstufe ermöglichen, auch an diesem Grossanlass teilzunehmen.

--> Rangliste 3-teiliger VWK Jugend folgt..
--> Rangliste 1-teiliger VWK Jugend Geräte folgt..
--> Fotos folgen..

gem juk bld 2019 06 14 etf 2Um 8.30 Uhr besammelte sich die Jungmannschaft von 17 Turnerinnen und Turnern sowie 3 Leiter und ein verletztes Mädchen am Bahnhof in Winterthur. Mit dem Zug reiste die Gruppe direkt nach Aarau. Kaum auf dem Festgelände angekommen, wurden bereits die Festkarten und Identitätskarten kontrolliert. Vorbildlich hatten alle unsere Jungturner diese dabei. Nach einem «kurzen» – das Festgelände ist doch sehr weitläufig – Abchecken der Wettkampfanlagen durch das Leiterteam, war dann auch schon Zeit für das Einturnen. Selbständig – danke Julia – hat sich die Gruppe auf den Weg gemacht und viele von Ihnen kamen mit einem roten Kopf zurück. Anschliessend konnten wir auf den Wettkampfanlagen auch unseren kleinen aber doch beachtlichen Fanclub an Eltern begrüssen. Die Wurfanlagen waren dank des flachen Untergrunds perfekt und viele Seemer Jugendliche lieferten darauf äusserst gute Leistungen ab: Allen voran Lucien Clemencon (unser Energiebündel), der seine volle Energie in den Wurf stecke und mit 55.51m (Note 11.25) erreichte aber auch Lars Boller 50.97m (Note 10.66), Julia Kägi 38,37m (Note 10.47), Tim Weber mit 49.16m (Note 10.36) und Jasmin Weber 40.62 (Note 10.32) erreichten 4 weitere Werferinnen und Werfer eine Note über 10.00. Es resultiere die Endnote von 8.83 über alle Startenden, was eine sehr gute Leistung ist. Das Leiterteam hat in diesem Jahr anlässlich des ETFs entschieden, nicht auf volle Leistung durch Selektion zu setzen und alle Oberstüfler, die gewillt waren, in allen Disziplinen starten zu lassen. Als nächstes stand die Pendelstafette auf dem Programm. Die Seemer und Seemerinnen rannten wie der Blitz über die 60m-Bahn und liessen der Konkurrenz keine Chance. Mit einer sensationellen Note von 9.78 wurden sie dann auch dementsprechend belohnt. Dies ist eine super Note in Anbetracht dessen, dass nicht nur die schnellsten der Oberstufe, sondern wiederum 16 von 17 Personen in dieser Disziplin starteten. BRAVO!! Dann war bereits die letzte Disziplin in der Leichtathletik an der Reihe. Beim Weitsprung ist es für die Jugendlichen immer etwas schwierig, da die Anläufe auf den Spannplatten doch etwas anders sind, als sie bis anhin gewohnt waren. Aber sie haben diese Hürde souverän gemeistert. Hervorzuheben sind die Resultate von Annina Siegrist, die mit einer Weite von 5.13 Metern fast allen Jungs um die Ohren gesprungen ist. Doch Lars gelang mit 5.16 Metern noch ein um 3 cm weiterer Sprung. Beide erreichten eine Note über 10.00. Schlussendlich erturnten sich die Seemer Turnerinnen und Turner im Weitsprung die Note 8.96 und konnten mit dem 3-teiligen Vereinswettkampf sehr zufrieden sein.

Nach einer kurzen Pause mussten wir wieder quer über das Festgelände zum Gerätezelt marschieren. Da stand noch der Sprung auf dem Programm. Man merkte schnell, dass die Nervosität bei den meisten Jungturnern stieg, sobald sie das grosse Zelt betraten. Das Leiterteam konnte jedoch den einen oder anderen noch etwas beruhigen und so konnten die Jungturner eine passable Leistung abrufen. Leider konnte man nicht ganz an die Trainingsresultate der letzten Wochen anknüpfen, aber mit der Note 8.25 waren dann alle sehr zufrieden und der Wettkampf wurde erfolgreich beendet. Nach einigen Wasserschlachten und nach dem Nachtessen reiste die ganze Gruppe müde aber stolz zurück nach Winterthur. Mit der Gesamtnote von 27.57 und dem 11. Schlussrang von 104 gestarteten Vereinen in der 4. Stärkeklasse an diesem Eidgenössischen Turnfest bestätigte die Jungmannschaft die guten Ergebnisse der Vorjahre und erlebten das unvergessliche Ereignis, Teil eines solch grossen Turnfestes gewesen zu sein. Wir hoffen, dass unsere Jungturner in 6 Jahren wieder dabei sind, dann jedoch als aktive Turnerinnen und Turner.

Fürs Leiterteam
Melanie Gertsch

gem juk bld 2019 06 14 etf 1

Resultate

3-teiliger Vereinswettkampf Jugend, 4. Stärkeklasse

1. Wettkampfteil Ballwurf (15) 8.83  
2. Wettkampfteil Pendelstafette 60m (16) 9.78  
3. Wettkampfteil Weitsprung (15) 8.96  
  Total 27.57  
  Rang 11. von 104

 

1-teiliger Vereinswettkampf Jugend, Geräte

  Sprung 8.25  
  Rang 46. von 54